http://www.mediaglobe.ru/eng/
 
http://www.eggbox.de
http://www.fahnenfleck.de
http://www.damco.com
http://www.graham-london.com
http://www.jetkontor.de
http://www.rehateam-hamburg.de

© 2010 Team Energy Jordan                  Impressum

Der Schrecken liegt hinter uns, der Blick geht nach vorn. Rückwärts auf Schnellstraßen zu fahren gehört mittlerweile zum guten Ton. Eine gewisse gleichgültige Lässigkeit im Straßenverkehr hat uns erfasst. Hamburg, pass auf! Störende Geräusche im Radlauf des Jeeps werden durch Abbau der Verkleidung und einige wuchtige Hammerschläge beseitigt
< vorheriger TagTag_8.html
Tag 9: Halep - Salamiyah - Homs - Palmyra, 420 km, ca. 7 Std.
nächster Tag >Tag_10.html

  08.05.
Sieht nicht gut aus, läuft aber wieder ruhig. Nachdem wir den Kinderrollstuhl und kleine Geschenke in einer Tagesstätte für behinderte Kinder in Salamiyah abgegeben haben geht's weiter Richtung Palmyra.
Die Stimmung ist wieder gut. Der Mitsubishi ist das Taxi mit 4 Personen an Bord, der Cherokee macht den Packesel. Dann endlich: Palmyra!
Ganz schön runtergekommen, die könnten da ruhig mal die alten Steine wegräumen und fegen. 
Eine Sonderprüfung führt uns in Palmyra in den Garten Eden. Als echte Rallyefahrer gehen wir den Weg natürlich nicht zu Fuß.
Dass wir leider beim Zurücksetzen mit dem Wagen einen Motorradfahrer etwas zurück geschoben haben, schreckt den mehr als uns.
Dann einige vollverdiente Limonaden auf der Terrasse des Campingplatzes
Entspannt betrachten wir den angestrahlten Haufen alter Steine, um dann endlich mal rechtzeitig zu schlafen.
Morgen dann auf nach Damaskus!
    Tag_10.html

  09.05.Tag_10.html
    Tag_11.html

  10.05.Tag_11.html
    Tag_12.html

  11.05.Tag_12.html
    Fazit.html

  FazitFazit.html