http://www.mediaglobe.ru/eng/
 
http://www.eggbox.de
http://www.fahnenfleck.de
http://www.damco.com
http://www.graham-london.com
http://www.jetkontor.de
http://www.rehateam-hamburg.de

© 2010 Team Energy Jordan                  Impressum

Auf in die Wüste.
< vorheriger TagTag_10.html
Tag 11: Damaskus - Jaber - Al Safawi - Maan - Wadi Rum
       670 km, 14 Stunden

  10.05.
Im Osten Jordaniens tobt ein heftiger Sandsturm. Die Rennleitung weiß das und ändert spontan die Route, um uns genau dort reinzuführen. Wir sind doch nicht auf Kaffeefahrt!
Außerdem führt in diesem Jahr bereits die Anfahrt zum Wadi Rum durch die Wüste. Uns kommen Zweifel, als wir merken, das selbst Kamele dort nicht mehr herauskommen.
Und dann schlägt die Stunde von Team Energy Jordan! Die ganzen Karren der anderen Teams die uns auf den Fernstraßen huldvoll winkend überholt haben, stecken im Sand fest.
Teilweise bis über die Achse in feinem, staubigem und immer wieder nachrieselndem Wüstensand bei dem auch kein Schaufeln hilft. Es kommt zu Ehedramen und Beleidigungen innerhalb der Teams; Chauvischwein ist noch einer der feineren Ausdrücke. "Könnt Ihr uns mit Euren tollen Allradautos rausziehen?" Unseren Hinweis, das die Luft in der Wüste recht trocken sei und wir schon gereizte Schleimhäute hätten verstehen wirklich alle. Dutzende Runden Bier werden uns versprochen. Also ans Werk. Wir ziehen was das Zeug hält. Teilweise sind unsere Kunden so tief eingegraben, dass wir sogar mit unseren beiden Wagen ziehen müssen
Nach 21 Autos geht nichts mehr: Die Kühler sind überhitzt, am Jeep streikt die Automatik und beim Pajero stinkt die Kupplung verbrannt. Also fahren wir ins Camp. Auf dem Weg dorthin kommen uns etliche Araber mit Allrad-Toyotas entgegen; sie wittern das Geschäft Ihres Lebens. Mindestens 50 - 60 mussten trotzdem die Nacht in der Wüste verbringen, während TEJ nach getaner Arbeit noch eine kurze Manöverkritik bis um zwei Uhr morgens bei Bier und Arrak abhielt. - Morgen dann das große Wüstenrennen!
Nachtrag zu Tag 10: PANIK!!! Die mit der Einwegkamera gemachten Beweisbilder zu den Rallyeaufgaben sind größtenteils nix geworden! Wir merken das gegen 20.00 Uhr als wir die Abzüge durchsehen.
Was nun? Ohne Beweisfoto keine Punkte; das Kamel läuft uns davon! Aber  wir haben ja noch unsere Digitalkameras, da müsste alles drauf sein.  
Mit Hilfe von Elias, komischerweise treffen wir immer Leute die uns  helfen können, macht sich das Team auf, um in Damaskus nach 21.00  noch einige Fotos zu drucken. Es klappt, nach 22.00 haben wir
die  Bilder. Uff! Die Erleichterung wird erst einmal mit einem  ausschweifenden arabischen Mahl und Bier und Arrak gefeiert!
    Tag_12.html

  11.05.Tag_12.html
nächster Tag >Tag_12.html
    Fazit.html

  FazitFazit.html